Home
Land & Leute
Nützliche Tipps
DomRep Karte
Städte Infos
Stadt - Pläne
Hotel Infos
Bildergallerien
Videos vom Land
Latino Musik
Musik Styles
Musik - Videos
Tanz Videos
Gästebuch
Pinboard
Wetterinfos
Satellitenbilder
Hurrikan Info
DomRep News
TOP 100 Karibikseiten
Online Reisebüro
Partnerseiten
DomRep-Forum
Bildschirmschoner
Kontakt
Impressum
Disclaimer
TOP - Listen
Suchen

www.domrepinfos.de


Lastminute-Express.de



www.nix-wie-weg.de

L TUR - Europas Nr. 1 fuer Last Minute


Der Ort mit seinen 20.000 Einwohnern hat einen geometrischen Grundriss und breite Straßen mit prachtvollen alten Häusern aus der Kolonialzeit, die zum Teil restauriert wurden. Er liegt an einer großen, riffgeschützten Bucht, und sein Wahrzeichen ist der Berg El Morro.
Monte Cristi, entlang der Bernsteinküste. Die Nordküste der Dominikanischen Republik, vom Atlantik umspült, wird durch die Provinzen Monte Cristi, Puerto Plata, Espaillat, Maria Trinidad Sanchez und Samana unterteilt, die allesamt ein riesiges touristisches Potenzial vorweisen. Sie besitzen alle die zur Ausübung von Wassersportarten notwendigen natürlichen Bedingungen,.

Monte Cristi ist die Küstenprovinz des Nordens, die an Haiti grenzt. In diesem trockenen Gebiet wächst wilder Oregano und Sanddorn, dessen Gehölz immer noch von der ländlichen Bevölkerung verwendet wird, um Holzkohle zum Kochen herzustellen.
San Fernando de Monte Cristi, die Hauptstadt der Provinz, die Wiege der Erzieher, ist eine Stadt mit geplant weiten Straßen, die ihren großen ökonomischen Boom während des letzten Jahrhunderts erlebte, als sich die wichtige Grenada Fruit Company dort ansiedelte, die qualitative hochwertige Bananen und Wegerich für den Export anbaut.


Capo Rojo

Anreise:
Das Transportunternehmen "Caribe Tours" bietet Fahrten von seinen Terminals in Santo Domingo, Santiago und Dajabon an. Sollten Sie selbst fahren, nehmen Sie die Autopista Duarte # 1 von Süden nach Norden bis zu dem Punkt, wo die Route praktisch endet. Dort, im Zentralpark der Stadt, werden Sie die Stadtuhr finden, ein original französisches Relikt aus dem 19. Jahrhundert. Ihre Klöppel läuten immer noch jede Viertelstunde, um Besucher willkommen zu heißen.

Hier beginnt der Nationalpark Monte Cristi

Ausflugsmöglichkeiten:
- Museum Maximo Gomez und Josd, Marti, das Gebäude, in dem das ideologische Programm zur Befreiung Kubas unterzeichnet wurde, bekannt als Manifiesto de Monte Cristi (Manifest von Monte Cristi).
- Das Deltatal des Flusses Yaque del Norte, das wasserreichste in der Welt.
- Der National Park Monte Cristi, in dem Sie schlafende Dromedare oder auch natürlichen Felsenskulpturen, die im "El Morro" - See liegen, bewundern können. Oder Sie machen einen gemütlichen Spaziergang durch die Mangroven, die verschiedene Spezies dominikanische Vogelarten, unter anderen den Tölpel und Pelikane, in sich beherbergen.
- Strände: Costa Verde • La Granja • Playa Popa • Playa del Morro, mit Bank, starker Strömung und tiefen Gewässern.
- Cayos Los Siete Hermanos, sieben Jungfraueninseln, die eine über 30 Kilometer lange Korallengegend begrenzen, mit einer reichen Meeresfauna, perfekt für alle Sporttaucher. Für all diejenigen, die gern Vögel beobachten, bieten die Inseln im Mai ein eindrucksvolles Spiel wenn die Bubies (Tölpelspezies) aus Florida kommen, um sich fortzupflanzen.
- Die prächtige Manzanillo-Bucht, ein wunderschönes Fleckchen Erde, stellt einen der schönsten Plätze der Natur zum Ausspannen und Betrachten dar. Es liegt im äußersten Westen der nordwestlichen Küste.

_

_

_

Links Monte Cristi:
Wikepedia
Wetter in Monte Cristi
Reisebericht Monte Cristi
Nationalpark von Monte Cristi

nach oben


Seite zurück!




Last Minute Reisen & Billigflüge von reiselinie.de



travelchannel - tested for happiness




Copyright © 2007 by www.DomRepInfos.de all right reserved
Stand: 15. August 2013