Lastminute-Express.de


Home
Land & Leute
Nützliche Tipps
DomRep Karte
Städte Infos
Stadt - Pläne
Hotel Infos
Bildergallerien
Videos vom Land
Latino Musik
Musik Styles
Musik - Videos
Tanz Videos
Gästebuch
Pinboard
Wetterinfos
Satellitenbilder
Hurrikan Info
DomRep News
TOP 100 Karibikseiten
Online Reisebüro
Partnerseiten
DomRep-Forum
Bildschirmschoner
Kontakt
Impressum
Disclaimer
TOP - Listen
Suchen

www.domrepinfos.de





Lastminute-Express.de


La Iglesia

Der Ursprung von La Vega geht auf das Jahr 1495 zurück, als Christopher Kolumbus in Guaricano ankam, in dem damals der Kazike Guarionex herrschte. Kolumbus bekam die Erlaubnis, das dritte Fort auf amerikanischem Boden zu erbauen. Er nannte das Fort "La Concepcion" (Die Konzeption). Ein kleiner Anbau, die Villa von La Concepcion, erregte großes Aufsehen durch Goldfunde und machte das Fort zu einem Zentrum starker Aktivität. Es wird erzählt, dass an diesem Ort zum ersten Mal in Neuindien Zuckerrohr angebaut wurde.



Fort la Concepcion

Fünf Kilometer hinter La Vega, auf dem Gipfel des Santo Cerro (Heiliger Hügel), gibt es ein historisches Relikt, das der Nuestra Senora de Las Mercedes (Gnadenreiche Jungfrau) geweiht ist. Das ist der Platz, wo das erste Kreuz (Symbol der Christenheit oder des Christentums in Amerika) aufgerichtet wurde. Die Legende erzählt, dass inmitten eines blutigen Kampfes zwischen Indios und Spaniern, die Eingeborenen unter Führung des Kaziken Guarionex versuchten, das Kreuz zu verbrennen. Da soll auf einem Arm des Kreuzes die Gnadenreiche Jungfrau erschienen sein. 1492 stellte Christoph Kolumbus hier das Kreuz auf, das ihm Königen Isabella, die Katholische, beim Auslaufen aus dem Hafen von PP Moguer geschenkt hatte. Die Besucher können noch ein Stück des Kreuzes sehen, das als stummer Zeuge für den der indianischen Rasse angetanen Schmach und Schande aufbewahrt wird. Sie können vom gleichen Platz aus aber auch die Schönheit des von La Vega bewundern, an der Admiral Christoph Kolumbus, beeindruckt von dessen Pracht, ausrief: „Das ist das schönste das ein menschliches Auge je gesehen hat."

Karneval in La Vega

Karneval wird in der Dominikanischen sehr groß gefeiert, besonders in La Vega kann man die Lebensfreude der Menschen während dieser Tage besonders erkennen, die sozialen und wirtschaftlichen Probleme die das Land hat scheinen komplett vergessen zu werden, das einzige das man während dieser Zeit sieht, sind eine Menge Menschen die wunderschön tanzen können und ihrer Lebenslust freien Lauf lassen, wenn man sich darauf einlässt kann das sogar ansteckend sein! Die Stadt ist bei Touristen sehr beliebt, das liegt hauptsächlich an dem Karneval der dort sehr groß gefeiert wird, insgesamt feiert man Karneval in der Dominikanischen Republik 8 Wochen lang, davon vier Wochen im Februar, und noch einmal vier im August. Karneval feiert man dort nicht so wie hier, dort ist ziemlich genau vorgeschrieben wie man sich an den Feiertagen verkleiden darf und wie nicht. Eines sollte man sich nicht entgehen lassen, die Stadt hat sehr viel erhalten, von dem was schon vor vielen Jahrhunderten dort stand, so kann man in der Innenstadt zum Beispiel Häuser sehen, die schon an genau dem selben Fleck vor vielen Jahren standen, wenn man sie sieht fühlt man sich wie in einer anderen Zeit.

Die hinkenden Teufel (Diabolos Cojuelos)

Anreise:
Die Autopista Duarte (# 1) nehmen, La Vega ist etwa 130 km von Santo Domingo entfernt und hat 3 Abfahrten.

Ausflugsmöglichkeiten:
Ruinen von La Vega Vieja • Ruine Klosters von San Francisco • Sani Cerro (Heiliger Berg) • La Plaza d La Catedral (Platz der Kathedrale; • Balnearios von Bayacanes und Acapulco • La Vega hat einen der farbenfrohsten und maskenreichs Karnevals. • Einen Ausflug in die Bergwelt von Jarabacoa mit seinen einzigartigen Wasserfällen und Flussläufen sollte man sich nicht entgehen lassen.


Die hinkenden Teufel (Diabolos Cojuelos)_Die hinkenden Teufel (Diabolos Cojuelos)

Links La Vega:
Wikepedia
Wetter in La Vega
Videos von La Vega
Stadtplan von La Vega
Beim Karneval hinken die Teufel

nach oben


Seite zurück!




L TUR - Europas Nr. 1 fuer Last Minute






Copyright ę 2007 by www.DomRepInfos.de all right reserved
Stand: 23. Juni 2010