Home
Land & Leute
Nützliche Tipps
DomRep Karte
Städte Infos
Stadt - Pläne
Hotel Infos
Bildergallerien
Videos vom Land
Latino Musik
Musik Styles
Musik - Videos
Tanz Videos
Gästebuch
Pinboard
Wetterinfos
Satellitenbilder
Hurrikan Info
DomRep News
TOP 100 Karibikseiten
Online Reisebüro
Partnerseiten
DomRep-Forum
Bildschirmschoner
Kontakt
Impressum
Disclaimer
TOP - Listen
Suchen

www.domrepinfos.de




Lastminute-Express.de

travelchannel - tested for happiness


Jarabacoa ist ein Ort in der Dominikanischen Republik und liegt in der Provinz La Vega ca. 30 Kilometer von der gleichnamigen Provinzhauptstadt Concepción de la Vega entfernt. Es leben laut Volkzählung 2002 circa 56.000 Einwohner in dem auf 600 Höhenmeter gelegenen Ort. Viele wohlhabende Dominikaner haben sich hier niedergelassen, da das kühlere Klima als exotisch gilt.
Jarabacoa wird aufgrund seines Landschaftsbildes auch die Schweiz der Dominikanischen Republik genannt.
Unweit von Jarabacoa befinden sich die Wasserfälle Saltos de Jimenoa und Saltos de Baiguate.
Aufgrund der Höhe herrscht ganzjährig eine angenehme Temperatur. Jarabacoa ist der ideale Ausgangsort für eine zwei- bis dreitägige Tour zum Pico Duarte, dem mit 3.098 Meter höchsten Gipfel der Karibik.

Ausflugsmöglichkeiten:
Rund um Jarabacoa gibt es viele Ausflusmögichkeiten, wie Ausfüge zu zahlreichen wunderbaren Wasserfällen. Fahren Sie an die schönsten Stellen der Flüsse, wo es direkt am Fluss schöne Restaurants und Diskothen gibt. Dort kann man auch wunderbar in den Flüssen baden.
Genauso kann man an Rafting- oder Canyoningtouren teilnehmen und dabei viel Spass haben. In Jarabacoa gibt es auch eine Ranch wo man schö wohnen kann und an erlebnissreichen Reitausflügen teilnehmen.

Der Pico Duarte ist mit 3098 Metern der höchste Berg in der Karibik. Er liegt in der Dominikanischen Republik in dem Gebirge Cordillera Central im Naturpark Parque Nacional José Armando Bermúdez.
Die Erstbesteigung fand, soweit man weiß, 1851 durch den britischen Konsul Sir Robert H. Schomburgk statt. Er nannte den Berg „Monte Tina“. Der schwedische Botaniker Erik Leonard Ekman nannte den Doppelgipfel 1913 „Pelona Grande and Pelona Chica“.
Während der Trujillo-Diktatur musste auch dieser Berg genauso wie die dominikanische Hauptstadt Santo Domingo dem Größenwahn des Diktators Tribut zollen. Der Berg bekam den Namen Pico Trujillo. Erst nach dem Tod des Diktators wurde der Berg Pico Duarte genannt. Auf dem Gipfel des Pico Duarte steht eine Büste des Padre de Patria („Vater des Vaterlandes“) Pablo Duarte. Der nächste größere Ort und ideale Ausgangspunkt für Exkursionen zum Pico Duarte ist Jarabacoa. Besteigungen des Pico Duarte sind nur mit Genehmigung der Verwaltung des Nationalparks und mit einem offiziellen Führer erlaubt – es gibt jedoch viele und zum Teil stark touristisch orientierte Führungen. Der Eingang des Nationalparks mit dem Aufstieg zum Pico Duarte befindet sich in La Cienaga, etwa 30 km von Jarabacoa entfernt.

_

_

_

Links Jarabacoa:
Wikepedia
Wetter in Jarabacoa
Foto vom Gipfel Pico Duarte
Lageplan von Jarabacoa
Video Rafting in Jarabacoa

nach oben


Seite zurück!






Last Minute Reisen & Billigflüge von reiselinie.de





Copyright © 2007 by www.DomRepInfos.de all right reserved
Stand: 15. August 2013